Ortsfeuerwehren

 

Örtliche Zuständigkeit und Stützpunkte der Ortsfeuerwehren

 

 

 

Neben der Schwerpunktfeuerwehr Königsdorf stellen noch zwei weitere eigenständige Feuerwehren die Gefahrenabwehr im Gemeindegebiet sicher.

Im Süden sorgt die Feuerwehr Schönrain für den Schutz, während im Osten dafür die Feuerwehr Osterhofen zuständig ist.

Natürlich werden alle Ortsfeuerwehren bei Bedarf auch in den Nachbargemeinden eingesetzt.

Umgekehrt verstärken uns dessen Feuerwehren bei Großschadenslagen.


 

 

Die Feuerwehr Osterhofen besteht derzeit aus ca. 40 aktiven Feuerwehrleuten.

Sie ist im Gemeindegebiet zuständig für die Ortsteile: 

Osterhofen, Niederham, Berg, Schuß, Rothmühle

Der Schutzbereich erstreckt sich auf ca. 7 Quadratkilometer, davon sind große Teile bewaldet und besonders im Bereich der Isar schwer zugänglich.

Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr OsterhofenGrößtes Schutzobjekt der Feuerwehr Osterhofen ist die Jugendsiedlung Hochland im Ortsteil Rothmühle. 

Bis zu 55000 Übernachtungen zählt die Einrichtung pro Jahr.

Auf 27 Hektar erstrecken sich hier je ein Seminar- und Übernachtungshaus, ein Blockhüttendorf und mehrere Zeltplätze samt Infrastruktur.

Neben Wohnbebauung gehört auch eine Vielzahl an landwirtschaftlichen Betrieben zum Schutzbereich der Feuerwehr Osterhofen.

Das Feuerwehrhaus befindet sich sehr zentral gelegen im Ortsteil Osterhofen an der Dorfstraße 3.

 

Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank TSF-W mit StaffelbesatzungFahrzeug: 

Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank  (TSF-W)

 

Fahrgestell:                          Mercedes Vario 815D 4x4 Allrad

Aufbau:                                 Schlingmann

Funkrufname:                      Florian Osterhofen 46/1                    

Besatzung                            Staffel 1/5 (6 Sitzplätze)

Löschwassertank:               600 Liter

Atemschutz:                         4 Atemschutzgeräte

Schutzbereich der Feuerwehr OsterhofenDas Fahrzeug führt als Beladung hauptsächlich Ausrüstung zur Brandbekämpfung  und zur Verkehrsabsicherung mit.

Als ersteintreffende Einheit im eigenen Schutzbereich können Entstehungsbrände unter Einsatz der mitgeführten Atemschutzgeräte sofort gelöscht werden.

Bei größeren Bränden werden Maßnahmen zur Personenrettung bzw.zur Abschirmung benachbarter Gebäude eingeleitet, bis Verstärkung von den umliegenden Feuerwehren eintrifft.

Als Besonderheit ist ein  5000 Liter Faltbehälter auf dem Fahrzeug verlastet, der unter anderem als mobiler Löschwasserzwischenspeicher eingesetzt werden kann.

 

Die Feuerwehr Schönrain besteht derzeit aus ca. 40 aktiven Feuerwehrleuten.

Sie ist im Gemeindegebiet zuständig für die Ortsteile:

Au, Brandl, Graben, Heigl, Höfen, Pföderl, Schönrain, Schwaighofen, Wolfsgrube

 

Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr SchönrainDer Schutzbereich der Feuerwehr Schönrain umfasst ca. 12 Quadratkilometer, davon mehrere Waldgebiete sowie schwer zugängliche Moorflächen.

Neben der stark frequentierten Bundesstraße 11 gehören hier viele Siedlungen mit Wohnbebauung sowie Weiler mit landwirtschaftlichen Betrieben dazu.

Das Feuerwehrhaus befindet sich im Ortsteil Schönrain direkt an der B11 .

Fahrzeug:                           

Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank  (TSF-W)

 

Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank TSF-W mit GruppenbesatzungFahrgestell:                         Mercedes Vario 815D 4x4 Allrad

Aufbau:                                Rosenbauer

Funkrufname:                     Florian Schönrain 46/1                    

Besatzung:                          Gruppe 1/8 (9 Sitzplätze)

Löschwassertank:             500 Liter

Atemschutz:                        4 Atemschutzgeräte

 

Auch das Fahrzeug der Feuerwehr Schönrain ist zuerst für die Brandbekämpfung im Ersteinsatz ausgerüstet.

Tragkraftspritzenanhänger TSADurch den mitgeführten Schlauchanhänger kann aber auch eine, bis zu 500 Meter lange, Löschwasserförderleitung aufgebaut werden, damit bei einem Brandeinsatz in der ländlichen Struktur des Schutzbereiches sehr schnell genügend Löschwasser zur Verfügung steht.

Da der Rettungsdienst lange Fahrzeiten bis nach Schönrain benötigt, führt die Feuerwehr eine erweiterte Sanitätsausrüstung auf ihrem Fahrzeug mit. Diese kommt hauptsächlich bei Verkehrsunfällen auf der Bundesstraße zum Einsatz.

Anhänger:                           

Tragkraftspritzenanhänger (TSA)

Schutzbereich der Feuerwehr SchönrainDer Anhänger ist ebenfalls mit einer vollständigen Ausrüstung für die Brandbekämpfung , inklusive einer Tragkraftspritze TS 8/8, ausgestattet.

Besonders in den unwegsamen Wald - und Moorgebieten rund um Schönrain, kann dieser, an einen Traktor gehängt, schwer zugängliche Einsatzgebiete (Hochwasser, Waldbrände) besser erreichen.

Schlauchanhänger  (FwA)

Neben der vielen B- Druckschläuche, befindet sich auch ein Notstromaggregat sowie ein Lichtmast auf dem Anhänger, um z. B. Wasserentnahmestellen (Bäche, Weiher) oder Einsatzstellen ausleuchten zu können.

 

Die Feuerwehr Königsdorf besteht derzeit aus ca. 55 Feuerwehrleuten.

Wir sind im Gemeindegebiet zuständig für die Ortsteile:

Boschhof, Grafing, Kreut, Königsdorf, Mooseurach, Mühlgraben, Sonnenhofen, Wiesen, Zellwies

 

 

Feuerwehrgerätehaus der Feuerwehr Königsdorf

Der Schutzbereich umfasst ca. 26 Quadratkilometer, wobei wir meist aufgrund der umfangreicheren Ausrüstung als Ergänzung bei Einsätzen der beiden anderen Ortteilfeuerwehren mitalarmiert werden.

Neben der B11 führen die Kreisstraße TÖL7 und die Staatsstraße 2064 durch den Ort.

Besondere Schutzobjekte sind sicherlich der 86 Hektar große Campingplatz Wiesen mit seinen fast 500 Campingparzellen, das Gewerbegebiet Wiesen mit einer Vielzahl an Handwerks - und Gewerbebetrieben sowie  das Segelflugzentrum Königsdorf mit seinen sechs Luftsportvereinen und den annähernd einhundert gemeldeten Flugzeugen.

Im Hauptort befinden sich eine Grund - und Mittelschule, ein Kindergarten mit Kindertagesstätte, ein großer Hotel - und Gaststättenkomplex sowie die Pfarrkirche Sankt Laurentius.

Schutzbereich der Feuerwehr KönigsdorfMehr zum Schutzbereich findet ihr hier

 

 

Gerätehaus

mehr Information zum Gerätehaus gibt´s hier

 

 

Fahrzeuge

eine detaillierte Fahrzeugbeschreibung findet ihr hier

Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20Löschgruppenfahrzeug LF10Mehrzweckfahrzeug MZF